Der FSSV unterstützte in diesem Jahr die Schülervertreter des Gymnasiums Dresden-Bühlau bei ihren jährlichen Kulturtag. Hier ein kleiner Bericht:

Schon zum vierten Mal in der Geschichte unserer Schule wurde das sich nahende Ende des Schuljahres am Gymnasium Dresden-Bühlau mit dem Kulturtag eingeläutet. Damit genießt dieser Festakt mittlerweile Traditionsstatus in unserer jungen Schule. Nachdem der Kulturtag in den letzten Jahren hauptsächlich von Lehrerseite organisiert wurde, steuerte der Schülerrat in diesem Jahr etliche Anregungen bei, die eigenständig umgesetzt wurden. Das Programm wurde dabei um viele Punkte bereichert. Zielstellung war hierbei, den Kulturtag schülerfreundlicher zu gestalten und ihm den Charakter eines Schulfestes zu verleihen.

 

Neben den alljährlichen Abschlusspräsentionen des künstlerischen Profils, der Grundkurse Darstellendes Spiel und der Theater-AG der Schule, ließ sich im Schulfoyer eine Kunstausstellung mit Werken von Schülern und Schülerinnen betrachten.

Wer sich körperlich betätigen wollte, konnte sich ebenfalls zwischen zahlreichen Angeboten entscheiden. Abgesehen von klassischen Sportarten wie Basketball, Tischtennis und Modellflug präsentierten einige Schüler auch eher unbekannte Disziplinen wie Quidditch oder Jugger. Für die jüngeren Klassen bestand die Möglichkeit mit geflüchteten Familien und Kindern ins Gespräch zu kommen. Außerdem konnte das eigene Glück bei der Tombola oder im eigens von Schülern eingerichteten Casino auf die Probe gestellt werden. Wer auf der Suche nach alten Büchern oder sonstigem Trödel war, fand diese auf dem Trödelmarkt.

Nach einem ereignisreichen Tag ließ die Schulband den Abend mit einigen Liedern ausklingen.

Der Kulturtag wurde in diesem Jahr besonders von den Schülern gut aufgenommen. Zusammen wurde der Tag gebührend zelebriert und dem Status eines Schulfestes gerecht. Wir freuen uns auf kommende Kulturtage und neue Ideen und Projekte.

Helena Knüpfer, Klasse 11